Zur Navigation - Zum Inhalt

Content

mach doch, ulm!

Eine Übersicht zu digitalen Angeboten und Formaten der Internationalen Stadt Ulm findest du hier.

Rund um das Coronavirus - Infos der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration in bis zu 7 Sprachen

Links zu verschiedenen Informationskanälen in bis zu 7 Sprachen findest du hier.

Allgemeine Infos und Verhaltensregeln (deutsch) findest du hier.

Content

mach doch, ulm!

die Ulmer Kultur des Zusammenlebens und die Gestaltung eines demokratischen und vielfältigen Miteinanders in den Zeiten der Corona-Krise und danach

mach-doch-ulm.de - mach online mit oder komm vorbei!

Die Griesbadgalerie hat in Kooperation mit der Internationalen Stadt Ulm, einen künstlerischen Dialog entwickelt, indem eine freie Diskussion mit den Menschen in Ulm gestartet werden soll. Die Fragen regen zu einer persönlichen Überlegung an. Die Aktion wird an 5 markanten und diversen Plätzen in Ulm Stadtmitte gestartet. Umgesetzt als große Plakatwände, hat sie einen eigenen wiedererkennbaren Auftritt. Es wird 3 Durchgängen geben mit insgesamt 12 verschiedenen Fragestellungen. Im besten Fall wird direkt auf die Wand kommuniziert. Doch die der Dialog wird auch digital begleitet und jeder hat die Chance online daran teilzunehmen. Begleitet wird die Aktion durch gezielte Interviews mit Menschen quer durch alle Bereiche, dem "long-distance Tête-à-Tête".

Internationale Stadt in Facebook und Instagram

Internationale Stadt Ulm ist ab jetzt in Facebook und Instagram! Interkulturelle Events und Begegnungen, aktuelle Nachrichten aus der internationalen Stadt, neue Kampagne "When I think of Ulm" und mehr!

BITTE LIKEN, TEILEN UND ABONNIEREN!!!

Facebook

Instragram

Content

Festival contre le racisme spezial 2020

Das Festival contre le racisme findet dieses Jahr in Ulm/Neu-Ulm zum 5. Mal statt - in einem neuen coronagerechten Format!

Vom 11. -19. Juli finden unter dem Motto "Solidarität jetzt" verschiedene digitale und dezentrale Veranstaltungen, Vorträge, Workshops, Lesungen sowie musikalische Beiträge statt. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus setzen und Solidarität zeigen - gerade in Zeiten von Corona!

Infos zu Programm und Unterstützern sind im Flyer zu finden.

Mehr Infos findet ihr unter www.fclr-ulm.de.

Podcast-Reihe: Vielfalt leben in Ulm in der einen Welt

Hier findest du alle Podcasts in voller Länge und mehr Infos zum Projekt. So kannst du direkt Experten/innen rund um die Themen Diversity, Menschenrechte, Demokratie oder Extremismus hören.

Da in Zeiten von "social distancing" Seminare und Workshops nicht möglich sind, startet in Zusammenarbeit mit der Internationalen Stadt Ulm und Radio free FM die Podcast-Reihe. Dazu produzieren wir einen wöchentlichen Podcast.

Content

Festival contre le racisme: Klangkostfestival spezial 2020

Da aufgrund der Corona Pandemie das Klangkostfestival nicht wie die letzten Jahre gewohnt stattfinden kann, wird dieses Jahr ein Klangkostfestival der besonderen Art veranstaltet - dezentral und daher aufgesplittet.

Banner-Ausstellung "Engagement in Ulm"

Vom 11. - 19. Juli wird auf dem südlichen Münsterplatz eine Banner-Ausstellung gezeigt. Verschiedene Ulmer Initiativen informieren dort über sich und ihre Arbeit.

Klangdemos

Demonstrationen am 11. und 18. Juli auf dem Münsterplatz sollen ein klare Statement gegen Rassismus und Diskriminierung setzen. Außerdem unterstützen lokale Künstler*innen und Bands mit Musikbeiträgen die Aktionen. Bringt hierfür gerne Schilder, Transpis und weitere Personen mit!

Solidarische Suppe

Jede Initiative kocht ihre eigene Suppe und informiert auf den Etiketten über sich. Diese Suppen, die in ausgekochte Gläser abgefüllt werden, erhältst du kostenlos am 11. und am 18. Juli auf dem Wochenmarkt auf dem Münsterplatz!

Mehr Infos unter https://www.fclr-ulm.de/2020/klangkost.