Zur Navigation - Zum Inhalt

Content

Eindrücke des Internationalen Festes 2017

Auch dieses Jahr war das internationale Fest wieder ein voller Erfolg. 70 Vereine beteiligten sich an der Parade oder mit einem Stand auf dem Ulmer Marktplatz.

Einen kleinen Einblick können sie über folgende Bilder gewinnen.

Content

„respect!“ in sozialen Netzwerken: Demokratiezentrum Baden-Württemberg startet Meldestelle gegen Hetze im Netz Mitte Juli

Beschimpfungen, Verunglimpfungen oder aggressive Beleidigungen ersetzen im Netz immer wieder sachbezogene Argumentation. Wer sich regelmäßig in sogenannten sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter bewegt, stößt rasch auf Hasskommentare. Dabei sind solche in der vermeintlichen Anonymität verfassten Beiträge keineswegs harmlos. Sie erfüllen sehr häufig nach deutschem Recht Straftatbestände.

„respect! die Meldestelle für Hetze im Netz", die im Demokratiezentrum Baden-Württemberg ab Mitte Juli 2017 den Betrieb aufnimmt, will dafür sorgen, dass solche Vergehen nicht unwidersprochen hingenommen werden. Menschenverachtung und Hass als persönliche Äußerung oder politische Strategie dürfen auch virtuell nicht akzeptiert werden.

Unter www.respect.demokratiezentrum-bw.de können verdächtige Einträge gemeldet werden. Die Meldestelle prüft, ob Gesetze verletzt wurden und leitet daraufhin weitere Schritte ein.

Unter respect@remove-this.demokratiezentrum-bw.de können schon jetzt Einträge gemeldet werden. „respect!" ist ein Angebot des Demokratiezentrums Baden-Württemberg, koordiniert durch die Jugendstiftung Baden-Württemberg. Das Demokratiezentrum wird aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!" und aus Mitteln des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg unterstützt.

Content

Ulm ist Stadt der Vielfalt

Im Rahmen der Kampagne "Vielfalt macht bei uns Karriere" des Ministeriums für Integration Baden-Württemberg wurde Ulm als Good-practice-Beispiel nominiert und darf sich zusammen mit der Landeshauptstadt Stuttgart den Titel "Stadt der Vielfalt" teilen.

Content

Förderung durch Ministerium für Integration

Diese Webseiten und die Weiterentwicklung werden durch das Ministerium für Integration des Landes Baden-Württemberg gefördert. 

Wir bedanken uns für die Unterstützung.