Zur Navigation - Zum Inhalt

Content

Internationaler Kinder- und Jugendchor

Singen verbindet Menschen aus aller Welt 

Musik als Heimat - von dieser Idee ausgehend, hat Markus Romes zum Beginn des neuen Schuljahres zwei neue Chöre gegründet: für Kinder (ab 3. Klasse) und für Jugendliche (ab 13 Jahren) aus aller Welt. "Es soll so sein, dass wirklich alle kommen dürfen, die mitsingen wollen", verspricht Romes.

Der Internationale Kinderchor Ulm®

probt seit Beginn des Schuljahrs in der Musikschule Neu-Ulm und ist offen und kostenlos für ALLE Kinder aus Ulm und Neu-Ulm.

Der Internationale Jugendchor Ulm ® ...

probt jeweils donnerstags um 14 Uhr im Musiksaal der Waldorfschule Römerstraße und ist offen und kostenlos für ALLE Kinder aus Ulm und Neu-Ulm.

Du singst gerne? Möchtest mal ausprobieren, wie Deine Stimme klingt? Du möchtest auf einer Bühne vor Publikum singen? Oder du bist neugierig auf Musik anderer Länder? Dann komm vorbei. Die Mitwirkung ist dank Unterstützung der Stiftung Gänseblümchen und unseres Vereins kostenlos.

Im Kinderchor können Kinder ab der 3. Klasse (ab ungefähr 7 bis 8 Jahren) mitmachen. Anschließend wartet der Jugendchor auf Sängerinnen und Sänger zwischen 14 und 24 Jahren. 

Was erwartet euch beim wöchentlichen Singen mit eurem Gesangscoach Markus Romes? Wir singen tolle, angesagte Songs. Wir singen Lieder aus verschiedenen Ländern und in verschiedenen Sprachen. Wir singen Lieder in deiner Muttersprache. Wir lernen Choreografien und kleine Szenen, die die Aussage der Lieder verstärken. Wir üben, kräftig und soulig zu singen, aber auch leise und intensiv und musizieren einmal jährlich mit Profis. Singen macht großen Spaß und verbindet.

Markus Romes und das Projekt:

Markus Romes hat an der Universität der Künste in Berlin studiert und ist diplomierter Musikpädagoge, erfahrener Stimmtrainer, Dirigent und Projektmanager. 

Er hat sich in der Region mit verschiedenen grenzüberschreitenden und integrativen musikalischen Projekten einen Namen gemacht und schon viele unterschiedliche Chöre geleitet. "Darüber hinaus, dass ich Musik liebe, ist das einfach ein Medium, über das Menschen kommunizieren können, bevor sie die Sprache lernen", erklärt Romes sein Anliegen. "Rhythmus und Klänge sind übersprachlich, im musikalischen Rahmen funktioniert die interkulturelle Verständigung sehr gut." Das habe er in vielen seiner Projekte, angefangen von "Rock mich Amadeus" 2006 und der Weltmusikrevue "Sounds of Love" 2007, der "Interkulturellen Heimatrevue @home" im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg 2008 bis zum interreligiösen Begegnungskonzert "Abrahams Kinder" in 2012 und 2013, immer wieder erlebt: Musiker aus verschiedenen Kulturvereinen haben da erstmals zusammengearbeitet – und sind darüber hinaus befreundet geblieben." Jedes dieser Projekte habe nachweislich bei den Teilnehmenden Kräfte und Ideen geweckt, die seit dem vergangenen Jahr im "Verein zur interkulturellen Begegnung in Musik und Gesang" aufgegriffen und weiterentwickelt werden. 

Ähnlich starke Impulse werden, so hofft Romes, auch vom Internationalen Kinderchor ausgehen. "Singen verbindet" ist das Motto, mit dem er Kinder in mehr als einem Dutzend verschiedenen Sprachen zu den Chören einlädt. Im Prinzip, so Romes, geht es darum, mit Musik Heimat zu schaffen: "Egal, wo ein Mensch unterwegs ist auf der Erde: Wenn er sein Lied anstimmt, ist er ein Stück weit zuhause. Wenn andere mitsingen, werden auch sie so zur Heimat."

Sprachen: "Weltsprache" Musik.

Internationaler Kinder- und Jugendchor

Proben

  • Kinderchor:
    Freitags: 15.00 Uhr,
    Musikschule Neu-Ulm,
    Gartenstr. 13,
    Raum 303
  • Jugendchor
    Donnerstags: 14.00 Uhr
    Freie Waldorfschule Ulm,
    Römerstr. 97,
    großer Musiksaal

Links & Downloads

Kinderchor
Jugendchor